"Wie gehe ich bei der Lebensänderung vor?", fragt sich jeder ängstlich. "Meinen Beruf möchte ich auch nicht vernachlässigen. Das könnte vielleicht in die Arbeitslosigkeit führen."

Ja, es ist anfänglich kein triviales Unterfangen, das "MyHealthy.plus-Gesundheitskonzept" auszufüllen. Und gleichzeitig im Beruf und in der Familie seine "Frau" oder seinen "Mann" zu stehen. Aber mit dem Wissen um das, was dem Körper guttut, ein paar intelligenten Ideen hinsichtlich Ernährung, Bewegung, seelisches Gleichgewicht, Schutz vor schädigenden Einflüssen und der Energetisierung der Körperzellen, lässt es sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gut auch in den familiären und beruflichen Alltag integrieren.

Wichtig ist, dass Routinen entwickelt werden, die ins Blut gehen müssen wie das Zähneputzen. Denn ohne diese "Automatismen" ist die Lebensumstellung nicht so einfach möglich.

"Die Kunst, jung zu bleiben" entscheidet sich am Wissen um die Dinge, an der Entwicklung von Automatismen, an der eigenen Willenskraft und daran, dass das familiäre Umfeld mitzieht. Nur etwa 20 Prozent unsers Handels geschehen bewusst und unserer Körper eifert immer nach kurzfristigen Belohnungen. Das muss man wissen.

Also: Niederschwellig damit beginnen mit dem, was einem Spaß macht. Nicht versuchen, alles umzusetzen, das braucht man auch auf Dauer nicht. Das Wissen um die Richtung führt meist schon dazu, dass man sich tendenziell dem Ziel richtig nähert.

Möchte man nämlich zu schnell zu viel umsetzen, erfährt man meist nicht die kurzfristig notwendigen Belohnungen, man wirft die Flinte ins Korn und wendet sich wieder vermeintlich leichteren Dingen zu. Dann wird es nichts mit dem Jungbleiben bis ins hohe Alter. Unser Schlendrian gewinnt wieder die Oberhand, alles war leider umsonst.

In den Büchern "Die Kunst, jung zu bleiben" wird auch gezeigt, wie man ohne großen finanziellen Aufwand mit ganz einfachen, nichts oder sehr wenig kostenden Maßnahmen „Die Kunst, jung zu bleiben“ erlernen und sich zu eigen machen kann.

Notwendige Schritte hierzu sind:
 
  • Erkenntnis: "Die Gesundheit ist unser höchstes Gut! Wir sollten ihr einen hohen Stellenwert einräumen."
     
  • Wissen: "Was kann tendenziell getan werden, um älter zu werden?" Und bitte niederschwellig beginnen.
     
  • Aber besonders wichtig:
    HANDELN ! "Act now!"
myHealthy-Buch-Empfehlungen
blockHeaderEditIcon
myHealthy_App_Download
blockHeaderEditIcon

 

 

 

myHealthy.plus - Die Gesundheitsapp

Laden Sie sich unsere kostenlose Web App auf Ihr Smartphone.

app.myhealthy.plus

App_Download_QR-Code
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*