Die dritte Komponente des „Goldenen Dreiecks des Wohlbefindens“ ist nach Ernährung und Bewegung, das „Seelische Gleichgewicht“. Nur wenn alle drei Komponenten erfüllt sind, hat man nach Blackburn/Epel optimale Auswirkungen auf die Telomerase, dem Enzym, das für die Wiederherstellung der Telomere zuständig ist.

Die "Seelische Balance" ist für das gesamthafte Wohlbefinden eine notwendige Bedingung. Hinreichend wird das Ziel des Wohlbefindens aber erst erfüllt, wenn auch eine körperliche Gesundheit erreicht wird. Somit bedingen alle drei Komponenten einander und schaffen gemeinsam ein besonderes Gefühl des persönlichen Wohlbefindens.

Eine wesentliche Komponente des "Seelisches Gleichgewichts" ist die "Soziale Beziehung". Menschen tun viel, um ihren Körper gesund zu halten. Jedoch werden gute soziale Beziehungen zu Freunden, Familie oder in der Partnerschaft oft weniger stark betrachtet. Isolation und Einsamkeit – also ein Mangel an sozialen Beziehungen – können für die Gesundheit ebenso schädlich sein wie Bewegungsdefizite oder das Rauchen. Dies kann sogar doppelt so schlimm sein wie Fettleibigkeit. Verfügt man hingegen über ein gutes soziales Netzwerk, kann das Sterberisiko stark reduziert werden. Die Empfehlung wird gegeben, sich mit Leuten zu umgeben, die einem "gut tun".

Ein negatives soziales Umfeld ist tendenziell mit kürzeren Telomeren und damit mit einer Reduktion der Lebensdauer assoziiert.

Weitere Informationen auch hierzu in den Büchern "Die Kunst, jung zu bleiben" und die dort angegebene Literatur.
myHealthy-Buch-Empfehlungen
blockHeaderEditIcon
myHealthy_App_Download
blockHeaderEditIcon

 

 

 

myHealthy.plus - Die Gesundheitsapp

Laden Sie sich unsere kostenlose Web App auf Ihr Smartphone.

app.myhealthy.plus

App_Download_QR-Code
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*